Kurz vor dem zweiten EUSALP-Jahresforum, bei dem die nächste Generation im Mittelpunkt stand, fand am 19. November 2018 in Innsbruck ein Jugendworkshop statt.

Rund 20 junge, aktive Menschen zwischen 15 und 28 Jahren aus dem gesamten Alpenraum waren eingeladen, ihre Ideen zur Beteiligung junger Menschen am EUSALP-Prozess zu entwickeln und zu präsentieren. Sie bringen ihre Ideen und Erwartungen ein und entwickeln gemeinsam mit dem EUSALP-Exekutivausschuss einen "Aktionsplan für Jugendbeteiligung". Die ersten Ergebnisse ihrer Arbeit werden in einem zweiten Workshop im Februar 2019 vertieft und konkretisiert. Langfristig soll der Aktionsplan für Jugendbeteiligung in den künftigen Aktivitäten der EUSALP verankert werden, um sicherzustellen, dass die Stimme der Jugend Gehör findet.

Der Prozess „jugend.gestaltet.EUSALP.“ wird gemeinsam von der Tiroler EUSALP-Präsidentschaft, dem Schweizer Bundesamt für Raumentwicklung, dem Auswärtigen Amt Liechtenstein, dem Verein Alpenstadt des Jahres und CIPRA International organisiert.

Programm

Ergebnisse des Workshops

 

  

Quelle: © Elke Sieber

Kontakt

Organisation

pco tryol congress
Rennweg 3
6020 Innsbruck

Tagungsort

Congress Innsbruck
Rennweg 3
6020 Innsbruck
www.cmi.at

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok