Naturgefahren - Risikomanagement in einem sich verändernden Klima - die nächste Generation

Workshop 2

Mittwoch, 21. November 2018, 09.00 - 12.30 Uhr
Bitte beachten Sie: Die TeilnehmerInnenzahl der Workshops ist begrenzt!
Sprache: Englisch

Die Alpen zählen zu den schönsten und wertvollsten Landschaften der Welt. Mit der Nachfrage nach Wohnraum und Infrastruktur und den klimatischen Veränderungen ist der Bedarf an Schutzmaßnahmen vor Naturgefahren gestiegen. Die Herausforderung besteht darin, die junge Generation unter Berücksichtigung steigender Instandhaltungskosten aufgrund immer höherer Investitionen und vor dem Hintergrund begrenzter Budgets nachhaltig zu schützen.

Dieser Workshop ist ein moderiertes experimentelles Spiel. Er zielt darauf ab, mit EntscheidungsträgerInnen, WissenschaftlerInnen und Jugendlichen mögliche Lösungen für aktuelle und zukünftige Herausforderungen des Naturgefahren-Risikomanagements zu diskutieren, um eine nachhaltige Entwicklung für die kommenden Generationen zu gewährleisten.

Moderation: Sabine Volgger (wikopreventk)
Einführung und Impulsvortrag: Anton Mattle (Mitglied des Tiroler Landtages und Bürgermeister von Galtür)
Begrüßung: Christian Wanger (Leiter der EUSALP AG 8)
Berichterstatter für den Workshop: Kilian Heil (AGL 8 Kontakt)

Vorläufige Agenda:
09.00 Uhr - Begrüßung und Einführung (Plenum)
09.45 – Einführung experimentelles Spiel (Plenum)
10.00 - 10.45 Uhr (inkl. Pause) - Erster Entscheidungsprozess
10.45 - 11.15 - Gemeinsame Entscheidung (Kleingruppen)
11.15 - 12.00 - Zusammenfassung & Entscheidung (Plenum)
12.00 - 12.30 - Reflexion (Plenum)

Kontakt

Organisation

pco tryol congress
Rennweg 3
6020 Innsbruck

Tagungsort

Congress Innsbruck
Rennweg 3
6020 Innsbruck
www.cmi.at

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok