Pluralismus in den Alpen: Von inspirierenden Praktiken lernen!

Workshop 4

Mittwoch, 21. November 2018, 09.00 – 10.45 Uhr
Bitte beachten Sie: Die TeilnehmerInnenzahl der Workshops ist begrenzt!
Sprache: Englisch

Der Alpenraum erlebt die kombinierte Herausforderung einer alternden Bevölkerung und neuer Migrationsmodelle. Gleichzeitig bieten zunehmende kulturelle Vielfalt und Pluralismus Möglichkeiten für soziale Innovation und Entwicklung. Das vom INTERREG-Alpenraumprogramm geförderte Projekt PlurAlps beschäftigt sich mit Migration und einem besseren Verständnis von Pluralismus als Chance für den Alpenraum. Im Rahmen von PlurAlps macht der Alpine Pluralism Award 2018 innovative Integrationsprojekte sichtbar. In diesem Workshop erfahren Sie mehr über die praktischen Erfahrungen der vier Siegerprojekte:

  • Der sechste Kontinent - Haus der Solidarität (Brixen, IT)
  • Revealed hands - Frauen unterschiedlicher Herkunft verbinden (Jesenice, SI)
  • Germinale Agricoltura Comunitaria - Gemeinwesenarbeit, Landwirtschaft und Integration kombinieren (Valle Stura, IT)
  • Talente für Österreich - Die Rolle der Bildung (Steiermark und Niederösterreich, AT)

In diesem Zusammenhang möchten wir uns über Erfolgsfaktoren und Hindernisse austauschen und Raum für neue Projektideen schaffen. Darüber hinaus laden wir Sie ein, ein Strategiepapier zu Pluralismus und Integration von MigrantInnen im Alpenraum zu diskutieren, das derzeit von den PlurAlps-PartnerInnen erarbeitet wird.

ModeratorInnen: Robert Moosbrugger & Elisa Agosti

Einführung durch Boglarka Fenyvesi-Kiss

Berichterstatterin: Elisa Agosti

Kontakt

Organisation

pco tryol congress
Rennweg 3
6020 Innsbruck

Tagungsort

Congress Innsbruck
Rennweg 3
6020 Innsbruck
www.cmi.at

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok